Visha

Mischlinge

Es empfiehlt sich, vor diesem Text die allgemeinen Informationen über Visha sowie die Liste bekannter Visha anzuschauen.



Visha können sich genau wie andere Wesen fortpflanzen. Einige wenige der mächtigen Visha haben auch Nachwuchs mit irdischen Wesen gezeugt:

Kalém ist einer der ersten Drachen und wahrscheinlich der älteste noch lebende Drache. Er ist ein riesiges schwarzes Wesen und lebt, wie viele alte Drachen, zurückgezogen in einer geheimen Höhle und schläft die meiste Zeit. Der aus der Verbindung einer ohnehin an Körper- und Geisteskräften äußerst starken Drachin mit dem Drachengott Kishéal hervorgegangene Drache wird als "Fürst der Drachen" bezeichnet und ist in vielen Mythologien zu finden, vor allem bei den Shedali und Yindw. Ihm wird nachgesagt, weise, gerecht und edel zu sein. Khirlik war Kaléms jüngerer Bruder und ähnelte ihm in seiner Erscheinung sehr. Leider entwickelte er sich anders als sein Bruder zu einem unfreundlichen, herrschsüchtigen Wesen die Jeshtw erinnern sich an den jungen Schlupfdrachen Khirlik und bezeichnen ihn als leicht geistig gestört. Nach einem Überfall auf die Stadt Wiyteli auf Aylinn wurde er vom daûd Narayil getötet.

Sereyvin ist der Sohn von Dilwan und einer Kainanri. Sereyvin scheint seinem Vater in der Vielfalt seiner Namen nachzueifern: auch als Šerekhwe, Sherek und Shevrin ist er bekannt. Er lebt als Wohltäter, Freund und Mentor der Jeshtw im Turm von Šyuk, von wo aus er sich manchmal durch seinen Vertrauten in die Politik der Stadt einmischt. Heylin ist Sereyvins Zwillingsschwester. Sie ist Statthalterin in Dilwans alter Festung in Lalha und obendrein Militäroberaufseherin und auch Heerführerin. Beide Geschwister sind bekannte Gestaltwandler: Sereyvin bevorzugt die Gestalt einer Wüsteneule, Heylin die eines Tundrawolfes.

Velya, die legendären Yalea-Prinzessin, war die Tochter von Orva und Arlyalin. Nach ihrem Tod im Kindbett zerstritten sich die beiden Elfenherrscher, da sie sich gegenseitig elterliches Versagen vorwarfen.